Search

Register

Thanks for signing-up! You will receive an email with further instructions to activate your account!

username already taken
You already have an account? .

Login

Forgot password?
Don't have an account yet? Register now for using the UI-Designer and the forum or creating projects.

CAN Bus Test

Project Information

Attached UI-Designer Configs
CAN Test
Das Projekt aktiviert über den Raspberry die Ansteuerung eines CAN Bus (125 kBaud), welcher ein Relais auf dem Arduino Uno (mit CAN Shield) auslöst. Der Arduino erfasst dabei den Zustand des Relais, liest die Temperatur und Luftfeuchtigkeit aus und schickt die Information via CAN an die App. Die Logging-Funktion erfolgt über ThingSpeak.

Description

Mit dieser APP lässt sich ein CAN Bus (Automobiltechnik, Haus- und Industrieautomation) ansteuern.welcher einen oder mehrere Arduinos mit einem Raspberry koppelt. Bei der Entwicklung der Kommunikationsmatrix ist ein CANalyser (Tools: CANalyst-II ca. 60 Euro oder professionelle Tools zB. Vector Informatics) (siehe Foto) hilfreich. Die Raspberry CAN Bus Erweiterung gibt es in Ebay für 25.- Euro (http://www.ebay.de/itm/Raspberry-Pi-CAN-Bus-Erweiterung-/141840717586?). Am Arduino ist ein CANShield von http://www.elecfreaks.com/estore/can-bus-shield.html verbaut. (Auf die richtige Verbindung CANH und CANL und den Abschlusswiderständen von 120 Ohm achten). Zudem wird über den DIO 4 ein Relais ansteuert. Damit lässt sich z.B. das Einschalten einer zB. Pumpe über das Internet realisieren. Die Temperatur-/Luftfeuchtigkeitserfassung erfolgt mit einem DHT22 AM2302 Luft Feuchtigkeit Feuchte Temperatur Sensor Modul.
Das Raspberry Image (Raspberry Pi B nicht 2!) ist unter https://www.amazon.de/clouddrive/share/PEiwe6i0bj4uYdw0zUtA9LtiRs6c9sfzKLbElCGQh7m?ref_=cd_ph_share_link_copy downloadbar. Im Image ist das Verzeichnis ~/homeserver durch das Aktuelle im homeserver.zip zu ersetzen.

Um den Skript zu starten, wechselt man unter /home/pi in das Verzeichnis homeserver und startet sudo python CAN_Tester.py. Im angehängten NETIO Layout ist natürlich die Addresse durch die eigene zu ersetzen und ganz wichtig: Der Raspberry hat eine statische IP Adresse für einen Edimax USB Wlan Stick (8.- Euro Amazon). Dazu ist mittels LAN Kabel eine Verbindung über zB. Putty oder eine Windows Remote Session herzustellen und die Datei /etc/network/interfaces dementsprechend abzuändern. Zum Navigieren auf dem Raspi kann man den MidnightCommander mc verwenden.

Für einen Zugriff über das Internet benötigt man eine kostenlose DynDNS (hier: twoDNS), im Router eine Portweiterleitung von hier 54322 auf 54322 TCP.

ThingSpeak (https://thingspeak.com/ stellt eine Cloud dar, mit welcher Geräte (ua. RPi und Arduino) Daten sammeln, auswerten und graphisch darstellen können. Dazu legt man einen kostenlosen Account an, generiert die Plotfenster und überträgt den daraus erzeugten API Code in den Python-Skript und die für die Plots erzeugten Webadressen in die Fenster der NETIO App. (http://www.australianrobotics.com.au/news/how-to-talk-to-thingspeak-with-python-a-memory-cpu-monitor)

Attachments